Speed-Rausch in der Badewanne: 185 km/h

Tüftler Hannes Roth aus Schmiedrued AG verschanzt sich nächtelang in der Garage und baut Fantasie-Fahrzeuge. Mit uns jagte er in der rasenden Badewanne einen Geschwindigkeitsrekord.

«Träume muss man einfach leben. Raus aus der Sofa-Ecke und etwas verwirkichen!» Hannes Roth, der Garagist aus Schmiedrued AG ist ansteckend. Und brutal schnell. Für «Mini Räder - Mis Läbe» hat er auf der TCS-Teststrecke halsbrecherische 185 km/h hingelegt. «Unglaublich! Und ich hocke in einer Badewanne. Unter der Duschbrause!» jubelt Hannes. Der verdiente Lohn für unzählbahre Stunden Schrauberarbeit. Der Yamaha-Motor stammt aus einem Unfall-Töff - die Badewanne stammt aus einer Lagerräumung.

«Als Kind muss ich wohl in ein Benzinfass gefallen sein. Alles mit Motoren fasziniert mich.» Und wie kommt man auf eine rasende Badewanne? «Bieridee, ganz klar. Und wenn dann noch jemand sagt, das sei unvernünftig, oder das gehe nicht, dann packt mich der Ehrgeiz.» Die Fenster zu seiner Garage hat Hannes übrigens abgedichtet. Solange er tüftelt, soll niemand wissen, was als Nächstes aus dem Tor rollt. Und er schmunzelt: «Das nächste Projekt ist bereits angerissen. Aber auch Dir verrate ich nicht, was es gibt!» Wir sagen ganz einfach: Bis bald Hannes, wir hören wieder von Dir!

Worauf fährt ihr ab?

Worauf fährt ihr ab?

Bei «Mini Räder - Mis Läbe» zeigt ihr die verrücktesten und schönsten Gefährte der Schweiz: Ob geliebter Oldtimer, Tandem für Vier oder Baby-Buggy – Erzählt eure Geschichte!

Hier gehts zum Formular