Reto Lipp im KV Baden

Reto Lipp im KV Baden

Auf der Schulbank ist diese Klasse eigentlich selten zu finden. Reto Lipp besucht die Wirtschaftsschule in Baden und trifft dort auf Lernende von ABB, Alstom und anderen Betrieben. Entsprechend praktisch orientiert ist das Haupt-Thema, das der Klasse am Herzen liegt: Lohngerechtigkeit.

Beiträge

  • Die Diskussion: Was ist ein gerechter Lohn?

    Sie verdienen bereits Geld – und die Summe finden einige viel zu mager. Die Lernenden des KV Baden erhalten zwischen 600 und 1300 Franken im Monat, je nach Arbeitgeber und Lehrjahr. Auf der anderen Seite stehen Manager mit Millionengehältern. Ist das gerecht? Was ist von Initiativen wie 1:12 und Mindestlohn zu halten? Reto Lipp diskutiert mit den Jugendlichen über Lohngerechtigkeit.

  • 60 Sekunden: Gibt es Inflation oder Deflation in der Schweiz?

    Inflation und Deflation – zwei Schreckgespenster der Wirtschaft. Sind eine starke Auf- oder Abwertung des Geldes möglich in der Schweiz?, will ein Schüler wissen. Reto Lipp klärt erst einmal auf, dass die beiden Begriffe vor allem Definitionssache sind.

  • 60 Sekunden: Was halten Sie von unserer Sportförderung?

    Erwischt. Reto Lipp soll seine Einschätzung zur Sportförderung im Schweizer Schulsystem geben. Bei diesem Thema kommt er ins Zögern, lenkt ein bisschen ab – und schafft es nicht einmal, 60 Sekunden darüber zu reden. Der Wirtschaftsexperte an seiner Grenze.

  • 60 Sekunden: Wird unsere Rente ausreichen?

    Sie sind zwar noch in der Ausbildung – dennoch interessiert sie, ob sie im Alter ihr Leben bestreiten können werden. Reto Lipps Ausführungen lassen kaum optimistisch stimmen.

Reto Lipp in der Wirtschaftsschule Baden