SCHWERPUNKT: Deine Firma: Traum und Wirklichkeit

SCHWERPUNKT: Deine Firma: Traum und Wirklichkeit

Dein eigener Chef sein. Das Produkt entwickeln, das dich begeistert. Die Verlockung, ein eigenes Unternehmen zu gründen, ist gross. Ebenso gross ist aber die Gefahr, das Ganze zu unterschätzen. «Mint» zeigt, was es wirklich heisst, eine Firma zu führen.

Beiträge

  • Jungunternehmer treffen «richtigen» Unternehmer

    Worauf kommt es an, wenn man Unternehmer werden will? Die Jungunternehmer konnten Reto Graf eine Stunde lang mit Fragen löchern. Er führt heute die Plattform eat.ch. Während seiner Gymi-Zeit hat auch er als Jungunternehmer seine ersten Wirtschaftserfahrungen gesammelt – und zwar in demselben Programm wie die Gymnasiasten, die er nun vor sich hat. Im Rahmen von Young Enterprise Switzerland (YES) bauen Jugendliche ein Jahr lang eine Firma auf, entwickeln ein Produkt und versuchen es auf den Markt zu bringen.

    Mehr zum Thema

  • Ein Blick hinter die Kulissen des Miniunternehmens «uni cake»

    Wir begleiten das Miniunternehmen «uni cake» (vom Gymnasium Wohlen) an ihre erste Messe. Was heisst es, ein eigenes Unternehmen zu führen? Wie erleben die Jugendlichen ihre Rollen innerhalb des Unternehmens? Was ist schwierig, wenn man ein eigenes Unternehmen hat?

  • Schüler – und schon ein eigenes Unternehmen: Wie ist das?

    Während einem Jahr können Jugendliche beim YES-Projekt mitmachen und ein eigenes Miniunternehmen gründen. So erfahren sie, was es bedeutet Unternehmer zu sein. Was ist toll am Unternehmer-Sein? Was wurde unterschätzt? «Mint» hat die Schüler an ihrer Produkte-Messe im Zürcher Einkaufszentrum Sihlcity befragt.

  • Tipps vom Start-up-Coach: Was du brauchst

    Es geht um vier Voraussetzungen. Vier Dinge, die die Basis für ein erfolgreiches Unternehmen bilden können. Welche das sind, beschreibt Start-up-Coach Jean-Pierre Vuilleumier. Er führt die Start-up-Finanzierungsplattform CTI Invest und berät Jungunternehmer seit mehr als 10 Jahren. 2006 war Vuilleumier für die Sendung «Start up» des Schweizer Fernsehens fester Bestandteil der Jury, die Jungunternehmer auf ihrem Weg zur eigenen Firma begleitete.

    Mehr zum Thema

  • Tipps vom Start-up-Coach: Was du nicht unterschätzen darfst

    Man braucht eine Idee, und der Erfolg stellt sich von selbst ein? Ganz so einfach ist es nicht. Es gibt eine Reihe von unten, die du als Jungunternehmer auf keinen Fall unterschätzen darfst. Start-up-Coach Jean-Pierre Vuilleumier führt die Start-up-Finanzierungsplattform CTI Invest und berät Jungunternehmer seit mehr als 10 Jahren. 2006 war Vuilleumier für die Sendung «Start up» des Schweizer Fernsehens fester Bestandteil der Jury, die Jungunternehmer auf ihrem Weg zur eigenen Firma begleitete.

  • Tipps vom Start-up-Coach: Wenn es nicht klappt

    Was, wenn dein Unternehmen nicht durchstartet? Was heisst überhaupt Erfolg und Misserfolg. Start-up-Coach Jean-Pierre Vuilleumier greift ein Thema auf, über das wir in der Schweiz nicht gerne reden. Vuilleumier führt die Start-up-Finanzierungsplattform CTI Invest und berät Jungunternehmer seit mehr als 10 Jahren. 2006 war Vuilleumier für die Sendung «Start up» des Schweizer Fernsehens fester Bestandteil der Jury, die Jungunternehmer auf ihrem Weg zur eigenen Firma begleitete.

  • Jungunternehmer berichten

    Jungunternehmer berichten

    Wie gelingt es jungen Unternehmern, sich am Markt zu behaupten? «Mint» hat Firmenchefs gebeten, ihre Handys zu zücken und Jugendlichen ihr Erfolgsrezept zu verraten.

    Mehr zum Thema

  • Challenge: «Mit dieser Geschäfts-Idee werde ich erfolgreich»

    Challenge: «Mit dieser Geschäfts-Idee werde ich erfolgreich»

    Ein Super-BH, ein Lieferdienst, eine Nachhilfe-Vermittlung und eine sich selbst erwärmende Box – gegen diese Ideen haben sich Alina Ritzinger und Mihaela Lakic durchgesetzt. Sie wollen Asylbewerber an Jobs bringen. Neben 1000 Franken haben sie ein Coaching erhalten, in dem ihre Geschäftsidee auf Herz und Nieren geprüft wurde. Und sie haben bereits einen Interessenten aus der Branche kennengelernt.

    Mehr zum Thema

Mehr zum Thema