Sendungsporträt

Im Mittelpunkt der Dramaserie mit «Charmed»-Star Alyssa Milano stehen vier beste Freundinnen in unterschiedlichen Beziehungssituationen: verbotene Geliebte, Ehegattin in Nöten, lebenslustige Singlefrau und Witwe mit ungeklärter Vergangenheit. Das US-Remake der gleichnamigen BBC-Serie.

Vier Frauen in schwarzen eleganten Kleidern

Bildlegende: Die vier Freundinnen Savi, April, Karen und Josslyn SRF/ABC Studios

Die zweite Staffel setzt die Geschichte der vier quirligen Freundinnen Savi, April, Karen und Josslyn fort. Die vier Frauen kämpfen wiederum mit allerlei Beziehungsproblemen und versuchen, so gut es geht Karriere, Kind und Liebhaber unter einen Hut zu kriegen.

Die Rechtsanwältin Savi hat sich mittlerweile von Harry, ihrem Mann, getrennt und ist mit ihrem Kanzleikollegen Dominik zusammen. Nach ihrem schweren Unfall und einem achtmonatigen Aufenthalt in einer Reha-Klinik will Savi wieder ins Berufsleben einsteigen. Jedoch hält ihr erster Tag in der Kanzlei eine unangenehme Überraschung bereit. Savis beste Freundin, Karen, arbeitet mittlerweile in der Psychiatrie eines Spitals. Sie trauert noch immer um Sam, ihren Lover und Ex-Patienten. Die attraktive Single-Mom April hingegen schwebt auf Wolke Sieben: Ein sexy Künstler hat ihr den Kopf verdreht. Er schwört ihr Liebe, doch kann er halten, was er verspricht? Joss hat dafür alle Hände voll mit ihrer neuen Karriere als Partyplanerin zu tun. Als Harry als Störkoch einsteigen will, ist sie zunächst skeptisch. Doch bald zeigt sich, dass die beiden beruflich in jeder Beziehung das perfekte Team sind.

Adaption eines BBC-Originals

Die dreizehnteilige amerikanische Dramaserie «Mistresses» ist eine Adaption des erfolgreichen gleichnamigen Originals von der BBC, das vor längerer Zeit auf SRF zwei zu sehen war. Obwohl die Drehbücher teilweise nahe am Original sind, gelingt es dem Remake dank sonnig-lockerem Westküstengroove und dem jungen und attraktiven Cast unverwechselbar zu sein.

Kaum vorgestellt werden muss Alyssa Milano (Savi Davis), die als ‚Hexe‘ Phoebe Halliwell aus «Charmed» und von ihrer preisgekrönten Rolle als Samantha in der Erfolgssitcom «Who’s the Boss?» auch hierzulande bestens bekannt ist. Die südkoreanische Darstellerin Yunjin Kim, hier als gefährlich liebende Psychiaterin Karen Kim, erfreute «Lost»-Fans in der Rolle der Sun Kwon. Weniger bekannt, aber nicht minder attraktiv, sind Rochelles Aytes («White Chicks») als hadernde Witwe April Malloy und Jes Macallan («Justified») als munter-freche Lebefrau Josslyn Carver.

Sendeplatz

Montags um 21:35 Uhr auf SRF zwei und anschliessend sieben Tage im Play SRF.