Oscar Ortega Sánchez als Mustafa Tombul

Ein Mann mit Knopf im Ohr.

Bildlegende: Oscar Ortega Sánchez als Mustafa Tombul SRF/ARD Degeto/Reiner Bajo

Mustafa Tombul ist der Mann, der seinem Chef Mehmet Özakin den Rücken freihält. Und das nicht nur im Job. Mit Ernst, Geduld und Ausdauer ist er bei der Sache und kümmert sich um all die kleinen, aber entscheidenden Recherchen im Hintergrund. Von Kommissar Özakin muss sich der loyale Mustafa dennoch immer wieder einige Neckereien gefallen lassen, denn schliesslich wohnt er immer noch bei seiner Mutter und lässt sich von dieser herumkommandieren.

Der Schauspieler

Oscar Ortega Sánchez ist ein deutscher Schauspieler spanischer Abstammung. Er kündigte im Alter von 24 Jahren seinen Job als Buchhalter und entschied sich für eine Bühnenlaufbahn. Während seiner Ausbildung wurde er am Thalia Theater vom Intendanten Jürgen Flimm entdeckt. Sánchez war danach sieben Jahre festes Ensemblemitglied an der Hamburger Bühne. Seinen Durchbruch im Kino hatte er 1995 in Lars Beckers Thriller «Bunte Hunde», danach war er unter anderem in «23 – Nichts ist so wie es scheint» und «Kurz und schmerzlos». 1999 wurde er für seine Rolle in «36 Stunden Angst» für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. 2000 erhielt er für seine Rolle als argentinischer Starkicker in «Fussball ist unser Leben» eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis. Neben seinen Film- und Theaterengagements etablierte sich Sánchez auch im Fernsehen und übernahm Episodenrollen in den wichtigsten deutschen Krimiformaten.