10 Fragen an Renzo Simoni

Renzo Simoni ist Herr des längsten Eisenbahntunnels der Welt. Der CIO der AlpTransit Gotthard AG verfolgt den Bau des 57 km langen Basistunnels tagtäglich. 2 Jahre nach dem Durchschlag blickt er zurück und erzählt, wo die aktuellen Bauarbeiten stehen.

Renzo Simoni
Bildlegende: Renzo Simoni Keystone

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?
Wennn ich nochmals jung wäre, würde ich gerne lernen, zu musizieren.

Welche Sendungen hören oder schauen Sie regelmässig?
Wenn möglich das «Echo der Zeit» oder die «Tagesschau». Und Fussballspiele.

Was darf auf Ihrem Frühstückstisch nicht fehlen?
Ich frühstücke nur am Wochenende. Dann darf ein Espresso nicht fehlen.

Ihr Lebensmotto?
Carpe Diem.

Welches Gesetz sollte es geben?
Ein Gesetz, dass es nicht so viele Gesetze geben darf.

Was mögen Sie an sich am meisten?
Darüber spricht man nicht.

Ihr Lieblingsbuch oder Ihr Lieblingsfilm?
Das habe ich nicht. Im Moment lese ich gerade «Die Kunst des klaren Denkens» von Rolf Dobelli.

Wovon haben Sie als Kind geträumt?
Ich wollte Astronaut werden.

Wofür sparen Sie?
Für die nächsten Ferien.

Welche berühmte Persönlichkeit würden Sie gerne treffen?
Den längst verstorbenen Schweizer Ingenieur Louis Favre.