Karl Hediger: Ab Dezember wirds frostig

«Naturmensch» und Muotathaler Wetterscmöcker Karl Hediger prognostiziert angenehme November-Temperaturen. «Wenns an Martini (11.11.) keine Wolken hat, scheint die Sonne», meint er schmunzelnd. Der Dezember sei dafür meist frostig und viel Bise mit im Spiel.

Der Muotathaler Wetterprophet Karl Hediger posiert waehrend dem Jahresausflug der Wetterpropheten auf der Klewenalp im Kanton Nidwalden.
Bildlegende: Der Muotathaler Wetterprophet Karl Hediger posiert waehrend dem Jahresausflug der Wetterpropheten auf der Klewenalp im Kanton Nidwalden. keystone

«Ab Mitte bis Ende werde es hochwinterlich», wie Hediger sagt. Der Januar bringe erst einen Wärmeeinbruch, und bis Mitte Monat «hudlets». Der harte Winter sei im Februar im Anzug. „Jetzt sollten die Schnapsbrenner mehr und vor allem stärkeren Schnaps brennen, denn das gebrannte «Güderiwasser», das von «usse ine chund» gefriert, meint er. «Im ersten März-Drittel soll es wärmer werden, und in den ersten Apriltagen macht sich der Frühling bemerkbar», sind die Voraussagen von Karl Hediger zum Schluss.

Autor/in: zurk, Redaktion: Kurt Zurfluh