Hier spielt die Musik: Knackeboul, The Animen, Fai Baba

MusicLAB

Drei Acts, drei Sounds. Knackeboul (Bild), der seiner rastlosen Rapper-Seele mit dem Blick auf die Welt mit «Picasso» ein kleines Denkmal baut. Fai Baba, der mit seinem Avantgarde-Blues immer wieder überrascht. Und The Animen, die den guten alten Rock 'n' Roll mit viel Soul aufleben lassen.

Beiträge

  • Gestatten! Knackeboul alias David Kohler

    Er ist bekannt wie ein bunter Hund. Das ist manchmal nicht einfach, doch: Das Leben meint es gut mit Knackeboul alias David Kohler. Der 31-jährige Berner ist Rapper, Moderator, Beatboxer - ein Tausendsassa mit dem Gespür für so vieles. Mit seinem neuen Album «Picasso» schöpft er aus dem Vollen und thematisiert sich und die Welt. Oder ganz einfach: Zieht Bilanz, direkt, stark und verletzlich zugleich.

    Mehr zum Thema

  • Live-Feuerwerk: The Animen

    Fünf Männer aus Genf lassen den guten alten Rock aufleben. The Animen lassen es zünftig krachen, wenn sie live auf der Bühne stehen. Adrett gekleidet mit der nötigen Portion schmutzigem Rock und erdigem Soul im Blut und den Melodien, die im Ohr hängen bleiben. Die Visitenkarte in 15-Minuten: Der Auftritt bei 8x15. in der Schützi

    Mehr zum Thema

  • Fai Baba und die Frauen – ein Album, eine Liebeserklärung

    Fai Baba alias Fabian Sigmund gehört vermutlich zum Besten, was die Schweizer Subkultur momentan zu bieten hat. Der Zürcher verbrachte vor kurzem ein halbes Jahr in New York um sein drittes Album «She’s My Guru» fertigzustellen. Die psychedelischen Rocksongs drehen sich allesamt um die Liebe und der Albumtitel ist als Liebeserklärung an die Frau als Muse zu verstehen. Im musicLAB spricht er darüber und lässt es mit seiner Band ordentlich krachen.

  • Fai Baba - «In Charge»

    «In Charge» von Fai Babas aktuellem Album «She's My Guru» - live performt im musicLAB.

  • Encore: Fai Baba – «She's My Guru»

    Wenn der ganze Plunder schon einmal aufgestellt ist, spielt Fai Baba liebend gerne noch einen zweiten Song fürs musicLAB. Achtung: Sein Fender-Amp geht bis 11. Der Song «She's My Guru» ist eine geballte Ladung Psychedelic-Rock made in Switzerland.