Von zwei Seiten, der Wandelbarkeit und einer Metamorphose

MusicLAB

Von zwei musikalischen Seiten einer Band, einem Künstlerkollektiv mit unterschiedlichen Facetten und der Verwandlung einer Singer/Songwriterin in eine Rock-Lady: musicLAB präsentiert diese Woche When They Wake, We Invented Paris und Rykka.

Beiträge

  • Preisverdächtig: When They Wake

    When They Wake aus Muri im Kanton Aarau ist eine Band mit zwei Seiten. Einer, die fadengerade abrockt und einer, die gerne in Pop-Melodien schwelgt. Das Doppelalbum «Be Your Own Hero» zeigt, wie facettenreich und ausgeklügelt das klingen kann. Die Musikjury von Radio SRF 3 hat das Debut des Trios nicht umsonst für den Förderpreis «Best Talent» gekürt.

  • When They Wake - «Last Way Out»

    Das SRF 3-Best Talent mit dem Liveständchen zum Track «Last Way Out» vom Debüt-Doppel-Album «Be Your Own Hero».

  • Mal so, mal so: We Invented Paris

    Der Name des Künstlerkollektivs erlaubt Interpretationen. «Paris erfinden», das geht in allen Köpfen anders. Egal, ob man die Stadt besucht hat oder nicht: Jede/r hat seine eigenen Bilder im Kopf. Genauso ist es mit dem Indie-Sound von We Invented Paris. Je nach Besetzung kann er üppig oder akustisch ausfallen. Und es passt. Das Künstlerkollektiv rund um den Basler Flavian Graber darf also immer wieder neu entdeckt werden. Bei 8x15. im Kammgarn Schaffhausen im Duo.

    Mehr zum Thema

  • Die Verwandlung von Christina Maria in Rykka

    Sie ist Supportact der Lovebugs auf deren Herbsttour: Rykka. Die Schweiz-Kanadierin trat bei uns noch vor drei Jahren als Singer/Songwriterin Christina Maria in Erscheinung. Jetzt präsentiert sie sich auch äusserlich verändert als Rock-Lady, überzeugt mit Elektro-Rock-Songs und ihrer einzigartigen Stimme. Die Metamorphose und die Geschichte von Rykka im musicLAB.

  • Rykka - «Down In The Depths»

    «Kodiak» heisst das aktuelle Album der Schweiz-Kanadierin. Für musicLAB hat sie den Track «Down In The Depths» live performt.