Alan Lomax: Kartograph der traditionellen Musik

Alan Lomax hat im Laufe seines Lebens Tausende von Aufnahmen traditioneller Musik in vielen Teilen der Welt gemacht. Damit hat er den Grundstein für die musikalische Gattung gelegt, die heute unter der Bezeichnung «Weltmusik» immer grössere Bedeutung erlangt.

Alan Lomax in einer Aufnahme aus dem Jahr 1948.
Bildlegende: Alan Lomax in einer Aufnahme aus dem Jahr 1948. Keystone

Alan Lomax ist einer der bedeutensten Sammler traditioneller Musik rund um den Globus. Über 50 Jahre lang hat er auf zahllosen Reisen in viele Teile der Welt Tausende von Tonaufnahmen gemacht und zahlreiche Musikstile dokumentiert.

Anfang der 1950er-Jahren verliess Lomax seine amerikanische Heimat, um einer drohenden Befragung durch das «Komitee für unamerikanische Aktivitäten» zu entgehen. Der Volksmusikforscher blieb acht Jahre in London, von wo er zu Aufnahmeexkursionen nach Spanien, Italien und Schottland aufbrach.

Zum 100. Geburtstag von Alan Lomax (*31.01.1915) hat Christoph Wagner Zeitzeugen befragt, die Lomax auf seinen «Recording Trips» begleitet haben. Und er hat mit Forschern gesprochen, die heute dabei sind, die ungeheure Fülle an Material der «Lomax Collection» einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Erstausstrahlung: 30.01.15

Redaktion: Christoph Wagner