In Memoriam: Miriam Makeba

Die grosse Stimme Afrikas ist verstummt: Miriam Makeba, die südafrikanische Sängerin und Streiterin für die Menschenrechte, ist am Samstag, 8. November im Alter von 76 Jahren gestorben. Ihre Popularität war riesig, liebevoll wurde sie «Mama Afrika» genannt.

Jahrzehntelang war sie im Exil und kämpfte gegen Apartheid und Rassismus. 2006 unternahm Miriam Makeba eine weltweiten Abschiedstournee und machte auch in der Schweiz Halt. Serena Dankwa hat sie in Genf getroffen und ein einfühlsames Porträt gestaltet.