«Oh Du wunderbares Goa» – Die indisch-portugiesische Musik Goas

  • Freitag, 14. März 2014, 21:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 14. März 2014, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 16. März 2014, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Manche denken bei Goa nur an Sonne, endlose Strände, Hippies. Die Hippies sind längst verschwunden, aber Goa blieb bis heute ein Urlaubsgebiet und ist bei Indern und Überseebesuchern gleichermassen beliebt. Goa hat aber noch mehr zu bieten: eine eigenständige musikalische Kultur.

Die Insel Goa: ein Strand, hellblaues Wasser, blauer Himmel und ein paar Hütten.
Bildlegende: Die Insel Goa ist nicht nur etwas für Alt-Hippies, sondern hat auch musikalisch viel zu bieten. Colourbox

Die meisten Besucher assoziieren goanische Musik mit Hindi-Pop, Goa-Techno und «Hotel California», die allabendlich in den zahlreichen Strandrestaurants gespielt werden.

Nur wenige haben davon gehört, dass Goa eine Vielfalt eigener Musikstile geschaffen hat, die man bis heute auf allen Familienfeiern, Kirchen und Tempelfesten der Goaner hören kann.

450 Jahre portugiesische Kolonialherrschaft haben in Goa musikalische Spuren hinterlassen, und die Verbindung mit der indigenen Konkani-Kultur hat neue interessante Musikgenres geschaffen: Da gibt es den Kunbi-Volkstanz der hinduistischen Dörfer, «die» goanische Volksmusik Mando und Dekni und die in portugiesischer Sprache gesungene Klagemusik, den Fado.

Und schliesslich die vom Jazz und Swing inspirierten goanischen Orchester der 60er- und 70er-Jahre, die zu den frühen Wegbereitern der Bollywood-Filmmusik wurden.

Autor/in: Rolf Killius