Pidgen Music – Ghanas neue Jugendkultur

  • Freitag, 21. März 2014, 21:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 21. März 2014, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 23. März 2014, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

«Coz ov Moni» ist das erste Pidgen-Musical der afrikanischen Filmgeschichte und kommt aus Ghana. M3nsa und Wanlov The Kubolor aka FOKN Bois, die beiden Anti-Helden dieses Filmmusicals, hangeln sich durch den Grossstadtdschungel Accras und rappen dabei ausschliesslich auf Pidgen English.

Man sieht zwei Männer mit Rastas, die auf dem Sand liegen.
Bildlegende: M3nsa und Wanlov The Kubolor in «Cov ov Moni II» ZVG

Pidgin oder Pidgen English ist die Strassensprache der ehemals britischen Kolonien Westafrikas. Geprägt von den lokalen westafrikanischen Sprachen klingt dieses «Englisch» in jeder Region etwas anders. Obwohl Pidgen als schlechtes Englisch gilt, wird es mittlerweile von gebildeten jungen Ghanaern bewusst als Umgangssprache eingesetzt und als Statement gegen Neokolonialismus und Amerikanisierung, so auch vom Rapduo FOKN Bois.

Kürzlich waren die FOKN Bois in Bern beim Musikfilmfestival Norient zu Gast und zeigten die Fortsetzung ihres Rap-Musicals. Serena Dankwa hat sich mit M3nsa und Wanlov The Kubolor durch «Coz ov Moni» I und II gezappt und dabei erfahren, weshalb Pidgen English in Westafrika und darüber hinaus zur Sprache einer alternativen Jugendkultur avanciert ist. Zu jeder Kultur gehört auch eine Musik: die Pidgen Music.

Autor/in: Serena Dankwa