Weltmusik im Konzert: Divanhana aus Bosnien-Herzegowina

  • Freitag, 13. Mai 2016, 21:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 13. Mai 2016, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 15. Mai 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Was für Portugal der Fado, ist für Bosnien-Herzegowina der Sevdah: musikalisches Kulturerbe voller Melancholie, Liebe, Leidenschaft, Leiden und Sehnsucht. Die achtköpfige Gruppe Divanhana hat sich dieser Musik verschrieben und verwebt sie mit Klassik, Jazz und Pop.

Sechs dunkel gekleidete Männer stehen auf einer Wiese, in ihrer Mitte ist eine Frau mit Kleid und langem Haar.
Bildlegende: Divanhana spielt traditionelle Musik in neuen Arragements, die als Ergebnis einer Fusion von Jazz, Pop und Klassik des 20. Jahrhunderts entstanden sind. 2015 Divanhana band

Nach dem Balkankrieg in den 1990er-Jahren sind die musikalischen Traditionen auch in Bosnien-Herzegowina in den Hintergrund gerückt. Die Menschen mussten zuerst in das alltägliche Leben zurückfinden. Auch 2005, als sich Divanhana mit Sevdalinka zu beschäftigen begann, war die Populärität dieses Genres noch an einem Tiefpunkt. Der Beginn der achtköpfigen Gruppe war alles andere als einfach, erzählt die Sängerin Naida ?ati?: Zu jung waren sie, um ernst genommen zu werden, die Gesellschaft wollte die alten, traditionellen Sevdah-Sänger hören. Doch die Vorurteile zerschlagen Divanhana nach und nach - mit ihren klugen Neuinterpretationen der alten Lieder, der Sevdalinka: Während sich Stimme und Akkordeon in orientalisch angehauchten Skalen bewegen, flirrt eine Gypsy-Jazz-Flamenco-Gitarre. Neben Klavier und Klarinette pumpt sanft ein Elektrobeat.

Heute ist die Gruppe nicht nur innerhalb der Länder des ehemaligen Jugoslawiens unterwegs, sondern in ganz Europa. Am 9. April haben sie Halt an den Stanser Musiktagen gemacht und «Musik der Welt» strahlt Teile aus diesem Konzert aus.

Konzert vom 09.04.16, Stanser Musiktage

Redaktion: Mariel Kreis