Carla Maurer, Schweizer Pfarrerin in London

Als Pfarrerin bestehe die Hauptarbeit darin, Beziehungen zu pflegen, sagt Carla Maurer. Die 34-jährige St. Gallerin leitet die Gemeinde der Swiss Church in London und weiss: Sie hat den schönsten Beruf der Welt.

Blick auf eine Hausfassade, auf der "Eglise suisse" steht.
Bildlegende: Die «Swiss Church» oder «Eglise suisse» in London. Flickr/gnomic

Auf einem Wochenendtrip in London trifft Carla Maurer in einem Pub einen Mann. Was sie denn mache, will er wissen. Als sie sagt, sie sei Theologin, weiss er, der Agnostiker, nicht so genau, was das ist und will mehr wissen. Das ist der Anfang der Liebesgeschichte, die Carla Maurer schliesslich nach London bringt.

Heute ist sie in der englischen Hauptstadt Pfarrerin an der Swiss Church, ihren immer noch kirchenkritischen Partner an ihrer Seite als, wie sie erzählt, sehr engagierter Pfarrmann. Wie die heute 34-jährige St. Gallerin eigentlich nur aus Neugier und Wissensdurst zur Theologie gekommen ist und wie es sich in einer 10-Millionen-Stadt lebt, das erzählt Carla Maurer in der Sendung «Musik für einen Gast». Brigitte Häring hat sie in ihrem Pfarrhaus im Norden Londons besucht.

Wiederholung vom 21.12.2014

Redaktion: Brigitte Häring