Andrea Scartazzini im Portrait

«Siegel» oder «Katarakt», das sind die griffigen Titel zweier Werke von Andrea Scartazzini. Tatsächlich stösst das Wasser in «Katarakt» auf Widerstand. Doch beim Komponieren verselbstständigt sich die Musik, wird differenziert und gehorcht einer eigenen Logik.

Andrea Scartazzini hat sein Studium mit Germanistik und Italianistik begonnen, doch dann entschloss er sich, zum Komponisten zu werden, mit den Lehrern Rudolf Kelterborn und Wolfgang Riehm. Er erhielt mehrere Preise, so den Studienpreis der Siemens-Stiftung und komponierte neben Kammer- und Orchestermusik und Liedern auch die Oper Wut, die im Theater in Erfurt uraufgeführt wurde.

Gespielte Musik