Französisch 1: Porträt Hugues Dufourt

Französisch! Drei Generationen drei Wege, das grosse Erbe französischer Musik ins Heute zu übersetzen. Teil 1 - Der Ungreifbare: Hugues Dufourt (*1943).

Hugues Dufourt begründete den «Spektralismus».
Bildlegende: Hugues Dufourt begründete den «Spektralismus». Astrid Karger

Der Klang ist ein komplexes physikalisches Phänomen mit einem bestimmten Obertonspektrum. Leitet man daraus Material und Verfahren des Komponierens ab, ist das «Spektralismus».

Und wer hat´s erfunden? Hugues Dufourt. Ein Einzelgänger neben seinen bekannteren Mitstreitern Gérard Grisey oder Tristan Murail. Dufourt ist der Meister der Zwischentöne, dessen Klänge gleiten und schweben, voller beunruhigender Fantasien und dunkler Affekte stecken und niemals sind, sondern immer werden.

Gespielte Musik

Autor/in: Cécile Olshausen