Kino für die Ohren – der Komponist Luc Ferrari

Luc Ferrari (1929-2005), französischer Komponist, Klangkünstler und Hörspielmacher, wurde vor allem für seine Experimente mit Tonbandmusik bekannt. Das Mikrofon war sein Begleiter im Alltag, und in seinen Hörstücken nimmt er uns mit auf die Reise: Eine Reise im Kopf.

Cover
Bildlegende: Plattencover von «symphonie déchirée». ars nova

Luc Ferrari hat mit dem Mikrofon das Leben um sich herum aufgenommen und die Klänge zu Kompositionen und Hörstücken verarbeitet. Als Zuhörer gerät man mitten hinein in alltägliche Situationen und zufällige Begegnungen. Dabei entstehen eigene innere Bilder und Kino für die Ohren.

Im Gespräch mit Cécile Olshausen führt uns Germán Toro Pérez, Komponist und Leiter des ICST (Institute for Computer Music and Sound Technology) an der Zürcher Hochschule der Künste, durch Ferraris Klangwelt.

Gespielte Musik

Autor/in: Cécile Olshausen