Camille Saint-Saëns: Samson et Dalila. Oper in 3 Akten

Eine Erzählung aus dem Alten Testament, fokussiert auf die Liebesgeschichte. Das ist die Version von «Samson und Dalila» von Camille Saint-Saëns.

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Religiösen Fragen stand Saint-Saëns kritisch gegenüber, dazu war er zu starker Rationalist. Ihn interessierte weniger der Stoff aus der Bibel als das menschliche Paar, das darin geschildert wird. Und das wird in dieser bekanntesten Oper des Franzosen in all seiner gesellschaftlichen Isoliertheit greifbar.
Zwei Sänger-Stars kommen für diese Paraderollen an die Wiener Staatsoper: Die Mezzosopranistin Elina Garanca und der Tenor Roberto Alagna.

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Marco Armiliato, Leitung
Elina Garanca, Mezzosopran (Dalila)
Roberto Alagna, Tenor (Samson)
Carlos Álvarez, Bariton (Hohepriester)
Sorin Coliban, Bass (Abimelech)

Aufführung vom 12. Mai 2018, Staatsoper Wien

Redaktion: Patricia Moreno