Edward Elgar: The Dream of Gerontius. Oratorium op. 38

Auf dem Kontinent ist das Stück weniger bekannt, in Grossbritannien aber gehört es zu den meistgespielten Oratorien: Edward Elgars «Traum des Gerontius».

Porträt Edward Elgar.
Bildlegende: Edward Elgar blickt in die Vergangenheit. Imago/United Archives Int.

Diesen Sommer war Simon Rattle mit dem Stück unterwegs; in Luzern, aber auch in London (wo Rattle ab 2017 wieder regelmässig zu hören sein wird). Edward Elgars gross besetztes Werk blickt musikalisch zurück in die Vergangenheit. Um einen Blick zurück geht es auch inhaltlich: Der alte Gerontius träumt sich ins Paradies und tritt dabei vor den Richterstuhl Gottes. Ist er ein verdammenswerter Sünder? Oder führte er ein gerechtes Leben? «Gerontius» ist ein Sinnbild für alle von uns und klingt «very british».

Wiener Philharmoniker
Simon Rattle, Leitung
BBC Proms Youth Choir
Magdalena Kozena, Mezzosopran
Toby Spence, Tenor
Roderick Williams, Bariton

Konzert vom 11. September 2015, Royal Albert Hall, London, im Rahmen der BBC Proms

Redaktion: Patricia Moreno