Eine Entführung nach Bulgarien am Boswiler Musiksommer

Die Farbe Rot dominiert tatsächlich an diesem Abend in der Kirche Boswil. Immer wenn die vier Frauen des Eva Quartett in bulgarischer Tracht aufs Podium kommen und mit der Magie ihrer rein intonierten Vokalmusik atemlose Stille hervorrufen.

Dadurch erfährt die Violinsonate von Georges Enescu beim Hören eine ungeahnte Vertiefung und Belebung. Zumal der junge Geiger Jonian Kadesha mit seiner radikalen Hingabe an diese Musik restlos begeistern kann.

Und dann stimmt er mit dem Ensemble Tri i dve auch noch ein in die Volkstänze und Musik des Balkan. Ein mitreissender Abend: vital, sinnlich - rot.


«Rot mundend»: Frauen-Stimmen aus Bulgarien singen
Bulgarische Volkslieder
Georges Enescu : Violinsonate Nr. 3 «dans le caractère populaire roumain»
Bela Bartók: Rumänische Volkstänze
Musik des Balkan

Eva Quartett: Gergana Dimitrova, Sofia Kovacheva, Evelina Christova, Daniela Stoichova
Jonian Kadesha, Violine
Nicholas Rimmer, Klavier
Ensemble Tri I Dve: Felix Froschammer, Violine, Tashko Tasheff, Kontrabass, Duduk, Melodica, Asami Uemura, Harfe
Johannes Fischer, Perkussion

Konzert vom 3. Juli 2017, Alte Kirche Boswil

Dieses Konzert können Sie während 30 Tagen nach Sendetermin nachhören.

Redaktion: Andreas Müller-Crepon