Eine Rarität aus Winterthur: Hans Pfitzners Violinkonzert

Pfitzner selbst hat sein Violinkonzert bezeichnet als «dem Verlauf eines Menschenlebens gleich, in Wesen und Weben, Beginnen, Verwirren und Rückkehren, Fluten und Ebben im unbestimmten Reich der Töne».

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Rahel Cunz, Konzertmeisterin des Musikkollegiums Winterthur, stellt sich der Herausforderung dieses spätromantisch-virtuosen Konzerts und begeistert das Publikum im Stadthaussaal. Der junge Schweizer Dirigent Kevin Griffiths dirigiert mit diesem durch und durch romantischen Programm zum ersten Mal ein Abo-Konzert in Winterthur.

Robert Schumann: Ouvertüre zur Oper «Genoveva» op. 81
Hans Pfitzner: Violinkonzert h-Moll op. 34
Johannes Brahms: Serenade Nr. 1 D-Dur op. 11

Musikkollegium Winterthur
Kevin Griffiths, Leitung
Rahel Cunz, Violine

Konzert vom 11. Januar 2019, Stadthaus Winterthur

Redaktion: Jenny Berg