Haydn total in Schwetzingen

An den Schwetzinger Festspielen waren im Mai 2013 sämtliche Klaviersonaten von Joseph Haydn zu hören, gespielt von verschiedenen Interpretinnen und Interpreten auf unterschiedlichen Tasteninstrumenten.

Haydn war bekannt als Neuerer beim Schreiben von Klaviersonaten und Klaviertrios.
Bildlegende: Haydn war bekannt als Neuerer beim Schreiben von Klaviersonaten und Klaviertrios. Wikimedia

«Musik von Haydn oder Mozart auf einem modernen Konzertflügel, das klingt oft wie ein Elefant im Porzellanladen!» Das ist die pointierte Meinung des Pianisten und Cembalisten Andreas Staier. Ob dem wirklich so ist, das können Sie selbst entscheiden: An diesem Musikabend mit ausgewählten Haydn-Sonaten aus der Schwetzinger Gesamtaufführung.

Klaviersonaten von Joseph Haydn gespielt von

Jean-Efflam Bavouzet, Klavier
Claire-Marie Le Guay, Klavier
Ragna Schirmer, Klavier
Christine Schornsheim, Fortepiano und Cembalo
Andreas Staier, Hammerflügel
Sebastian Wienand, Cembalo

Aufzeichnungen von den Schwetzinger Festspielen, Mai 2013

Redaktion: Moritz Weber