Henry Purcell: The Fairy Queen

Ein Stück voller magischer Musikmomente, als Unterhaltung gedacht für eine Magierin - nämlich für die Feenkönigin Titania. Henry Purcells «The Fairy Queen» gibt eigentlich die musikalischen Vor- und Zwischenspiele in Shakespeares Komödie «Ein Sommernachtstraum».

Wobei der Shakespeare an der diesjährigen Styriarte weggelassen wurde und nur die bunte Folge musikalischer Szenen und Episoden übrigblieb. Und denen hat Nikolaus Harnoncourt sein ganzes musikalisches Raffinement und seine grosse Leidenschaft zukommen lassen.

Ein Gruss zum 85. Geburtstag des österreichischen Maestros!

Nikolaus Harnoncourt, Leitung
Concentus Musicus Wien
Arnold Schoenberg Chor
Dorothea Röschmann, Sopran
Martina Jankova, Sopran
Elisabeth von Magnus, Mezzosopran
Terry Wey, Countertenor
Florian Boesch, Bass

Aufführung vom 21. Juni 2014 in der Helmut-List-Halle, Graz, im Rahmen der Styriarte

Redaktion: Gabriela Kaegi