Ittinger Pfingstkonzerte 2019 mit Nicolas Altstaedt

Die Kartause Ittingen wird an Pfingsten zum Treffpunkt für hochkarätige Kammermusik. Künstlerischer Leiter für das Festival 2019 ist der Celllist Nicolas Altstaedt, der prominente Solistinnen aus dem Umfeld von «Lockenhaus» eingeladen hat.

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Altstaedt ist eben auch Leiter der sommerlichen Kammermusik-Pilgerstätte im Burgenland. Zudem konnte aber auch die Schweizer Komponistin und Geigerin Helena Winkelmann für einen Kompositionsauftrag gewonnen werden - Altstaedt selber hat ihr Cellokonzert «Atlas» aus der Taufe gehoben.
Zu den Gästen von Weltrang zählt auch der Pianist Alexander Loquich, der mit dem Ensemble um Nicolas Altstaedt selten gehörte Kammermusik von Bartók einstudiert hat. Das frühe Klavierquintett op. 3 mit seinem spätromantischen Gestus hat das Publikum in der Kartause zu begeistertem Beifall hingerissen.

Joseph Haydn Cellokonzert C-Dur Hob. VIIb:1
Helena Winkelman: Cellokonzert «Atlas» (Uraufführung)
Franz Schubert: Ungarische Melodie für Klavier D 817
Béla Bartók: Klavierquintett C-Dur op. 3
Zoltán Kodály: Serenade für zwei Violinen und Viola op. 12

Nicolas Altstaedt, Violoncello & Leitung
Lockenhaus Festival Strings
Alexander Lonquich, Klavier
Vilde Frang, Violine
Barnabás Kelemen, Violine und Dirigent («Atlas»)
Lawrence Power, Viola
Katalin Kokas, Viola

Aus den Konzerten vom 7. und 8. Juni 2019, Karthause Ittingen

Redaktion: Andreas Müller-Crepon