Oliver Schnyder an den Ittinger Pfingstkonzerten

«Farbe bekennen» lautete das Motto für die Ittinger Pfingstkonzerte 2016, unter der künstlerischen Leitung des Pianisten Oliver Schnyder. Schnyder selbst bekannte sich zu - Brahms, Haydn und Mendelssohn.

Dass er selbst dabei in grell pink/orangen Sneakers auftrat, wurde schnell zur bunten Nebensache. Seine Interpretation der monumentalen f-moll Klaviersonate war so farbig und souverän, dass das Publikum vollständig gebannt lauschte.

Wie üblich in Ittingen: Auch der anwesende Komponist David Philip Hefti zeigte sich begeistert vom Niveau der Interpretationen und der Konzentration auf die Musik, die in der Kartause wieder einmal möglich wurde. Enthusiastisch war auch die Reaktion des Publikums auf das Eröffnungskonzert am Freitagabend, als Oliver Schnyder abwechselnd und gemeinsam mit der Geigerin Antje Weithaas solistisch brillierte.

Johann Sebastian Bach: Violinkonzert E-Dur BWV 1042
David Philip Hefti: Adagietto für Streichorchester
Joseph Haydn: Klavierkonzert D-Dur Hob. XVIII:11
Felix Mendelssohn: Konzert für Violine, Klavier und Streicher d-Moll

Camerata Bern
Antje Weithaas, Leitung & Violine
David Philip Hefti, Leitung
Oliver Schnyder, Klavier

und

David Philip Hefti: Monumentum. Musik für Streichsextett
Johannes Brahms: Klaviersonate f-Moll op. 5
Johannes Brahms: Streichsextett Nr. 1 B-Dur op. 18

Willi Zimmermann, Violine
Andreas Janke, Violine
Jürg Dähler, Viola
Ryszard Groblewski, Viola
Thomas Grossenbacher, Violoncello
Beatriz Blanco, Violoncello
Oliver Schnyder, Klavier

Konzerte vom 13. und 14. Mai 2016, Kartause Ittingen

Redaktion: Nikolaus Broda