Hiromi: Virtuoses Jazzpiano aus Japan

  • Samstag, 10. November 2012, 9:38 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 10. November 2012, 9:38 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 11. November 2012, 20:00 Uhr, DRS 2

Hiromi liebt das Improvisieren seit ihrer Kindheit und komponiert, wie sie Tagebuch führt. Die Jazzpianistin aus Japan akzeptiert keine Schubladen: Sie spielt mit ihrem Mentor Chick Corea zusammen, gibt Soloabende, spielt im Trio oder auch mit Sinfonieorchester.

Hiromi stammt aus der Klavierbauerstadt Hamamatsu und macht seit ihrem sechsten Lebensjahr Musik. Das Improvisieren hat sie von Anfang an fasziniert, bald komponierte sie eigene Stücke.

Mit 14 trat sie zum ersten Mal mit einem Sinfonieorchester auf, mit 17 nahm Chick Corea sie als Mentor unter seine Fittiche.  Jazzmusiker wie Ahmad Jamal und Stanley Clarke zählen zu ihren Förderern, mit Chick Corea hat sie 2008 die CD «Duet» aufgenommen.

Im Herbst 2011 war Hiromi noch im Trio am Jazznojazz Festival in Zürich, im Herbst 2012 kam sie zurück für ein rein akustisches Solokonzert. Im Interview erzählt sie von ihrem Leben zwischen New York und Tokyo, und von ihrer Lieblingsmusik: Zappa!

Weiter in der Sendung:

Stimmt's, dass das Streichquartett eine urdemokratische Musikform ist?

Neue CDs, ausgewählt von Thomas Meyer: «Very british»!

Moderation: Andreas Müller-Crepon, Redaktion: Andreas Müller-Crepon