Kaffee mit Juliane Banse

  • Samstag, 14. Februar 2009, 9:38 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 14. Februar 2009, 9:38 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 18. Februar 2009, 16:03 Uhr, DRS 2

Die Zürcher Sopranistin Juliane Banse verrät ihre Tricks vor dem Auftritt: Ist der kräftige Espresso besser ist, um verborgene Energien frei zu setzen? Oder doch der Kräutertee, um die Nerven zu beruhigen?

Singen ist Leistungsport und da passt ihr Motto fürs Üben bestens dazu: Das Einzige, was der Stimme schadet, ist das Singen.

Weiter in der Sendung:

  • Stimmt‘s, dass Ella Fitzgerald in ihrer ganzen Karriere nie einen falschen Ton gesungen hat?
  • Die Neue Klassik-CD: Power aus dem Grab - Friedrich Gulda spielt Bach.

Beiträge

  • Kaffee mit Juliane Banse

    Die Sopranistin Juliane Banse ist in Zürich aufgewachsen und tritt zur Zeit wieder einmal in der Schweiz auf. Im Gespräch verrät sie ihre Tricks vor dem Auftritt: Ob der kräftige Espresso besser ist, um verborgene Energien frei zu setzen oder doch der Kräutertee, um die Nerven zu beruhigen.

    Singen ist Leistungsport und da passt ihr Motto fürs Üben bestens dazu: Das Einzige, was der Stimme schadet, ist das Singen.

    Joachim Salau

  • Stimmts, dass Ella Fitzgerald nie falsch gesungen hat?

  • Neue CDs: Lugano - London - Wien - Basel

    Eine Barockcrew aus dem Tessin spielt späten Händel. Ein Toter mischt die Klassikszene aus dem Grab heraus auf. Und eine Basler A-Cappella-Band singt höheren Blödsinn.

    Lislot Frei

Moderation: Joachim Salau, Redaktion: Joachim Salau