Neue-Musik-Ermöglicherin Désirée Meiser im Gespräch

  • Samstag, 8. April 2017, 9:38 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 8. April 2017, 9:38 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 9. April 2017, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Ich werde Ihnen nicht sagen, was ich unter der Dusche singe!

Porträt von Désirée Meiser
Bildlegende: Désirée Meiser ist Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin und künstlerische Leiterin des «Gare du Nord». ZVG/Heike Liss

Sie ist Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin und die künstlerische Leiterin des «Gare du Nord», des Bahnhofs für Neue Musik in Basel. Sie lebt im Grünen und arbeitet im Bahnhof, schaut Fussballübertragungen und kümmert sich um neueste Kompositionen – es ist Zeit, mal ein paar Takte über Ausgleich zu reden.

Ausserdem in der Sendung:

- Stimmts oder stimmts nicht, dass manche Menschen Stimmen nicht auseinanderhalten können?

- Neuerscheinungen: Aus Alt mach Neu: Klassiker mit neuem Anstrich und eine Ersteinspielung: Die Sonate für Cello und Klavier «4 Cities» des türkischen Komponisten Fazil Say, in einer Aufnahme mit dem Cello-Shootingstar Nicolas Altstaedt.

Moderation: Annelis Berger, Redaktion: Annelis Berger