«Wir sind kein Friedensprojekt» – das Trio Sormeh

  • Samstag, 30. August 2014, 9:38 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 30. August 2014, 9:38 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 31. August 2014, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Sormeh kommt aus dem Persischen und bedeutet Lidstrich. Es steht für Schönheit und Stärke. Und so klingt auch die Musik der zwei jungen Iranerinnen Golnar Shahyar und Mona Matbou Riahi und der Serbin Jelena Popržan. Sie ist entpolitisiert es geht den drei Frauen um die Schönheit der Melodien.

Drei junge Frauen posieren mit Instrumenten
Bildlegende: Schönheit und Stärke: Das Trio Sormeh R. Schuberth

Diese Melodien finden die Musikerinnen in armenischen, griechischen und bulgarischen Stücken. Der auffälligste gemeinsame Nenner aber ist die jüdische Musik.

Weiter in der Sendung:

-Stimmts, dass Antonio Vivaldi seinen Zeitgenossen J.S. Bach nicht kannte?

-Neue CDs: aus der Schweiz

Moderation: Annelis Berger, Redaktion: Annelis Berger