«auf Sendung» in Beromünster

Der Landessender Beromünster erwacht zu neuem Leben. In den Gebäuden des 2009 still gelegten Senders ist in den vergangenen Monaten ein Kunst- und Kulturprojekt entstanden. Im Aufführungssaal zeigt «theateraberbitte» ab dem 26. Oktober 2012 das Stück «auf Sendung».

Radio Helvetia ist seit Jahrzehnten auf Sendung und unterhält sein Publikum mit Musik, Reportagen und Wettbewerben. Nun bereitet sich das Radio-Team auf eine nostalgische Livesendung vor. So lässt sich in aller Kürze der Inhalt des Theaterstücks «auf Sendung» zusammenfassen.

«auf Sendung» erzählt von einem ganz speziellen Tag im Radiosender. Das Publikum soll eine Stunde lang in Erinnerungen schwelgen dürfen, dank Tonhäppchen aus dem Archiv und interessanten Studiogästen.

Dann wirds hektisch
Die Vorbereitungen werden routiniert in Angriff genommen, alles klappt wie am Schnürchen. Doch dann sagt der prominente Stargast, eine frühere Nachrichtensprecherin, aus fadenscheinigen Gründen ab. Das bringt einen Stein ins Rollen und die Radioprofis ins Rotieren.

Wie das Team mit der Krise umgeht und welche kreativen Einfälle daraus entstehen, ist ab dem 26. Oktober 2012 in Beromünster zu sehen. Im «Schweizer Landessaal 2011» bringt theateraberbitte mit dem Stück «auf Sendung» alte Radio-Mittelwelle-Stimmung ins Haus.

Jill Keiser unterhält sich mit Autor Paul Steinmann über das Stück «auf Sendung», das in den Räumlichkeiten des früheren Landessenders Beromünster gezeigt wird.

 

Beiträge

Redaktion: Jill Esther Keiser