«Mr basse in kai Schublade» – Basler Fasnacht 2015

Das kann man nun wirklich sagen: Die, die in Basel Fasnacht machen, passen in keine Schublade. Besser so, denn nichts ist langweiliger als vorhersehbare Satire. Aber ist das so? Ist die Fasnacht wirklich so frei, oder ist sie nicht schon längst erstickt in überkommenen Traditionen und Ritualen?

Zwei kostümierte Schnitzelbänggler präsentieren einen Bangg auf der Bühne.
Bildlegende: De Heiri mit einem Bangg über Conchita Wurst. Keystone

Mag sein. Mag auch nicht sein. Sicher ist: Manch einer steckt in so mancher Schublade. Wenn nicht an der Fasnacht, dann doch während der anderen 362 Tage im Jahr. Und da muss er raus.

Die Fasnacht bietet eine gute Gelegenheit dafür. Was dabei herauskommt an Schnitzelbängg, Zeedel, Ladärnevärs und sonstigen satirischen Ergüssen, bringt Radio SRF einmal mehr in seinem traditionellen Querschnitt durch die Basler Fasnacht.

Moderation: Michael Luisier, Redaktion: Michael Luisier