Älpler-Chilbi Beckenried: Obrigkeit wollte das Tanzen verbieten

Brauchtum

Eine Älpler-Chilbi ist für Bauern das wichtigste Fest des Jahres. Die folkloristischen Darbietungen ziehen aber auch andere Leute aus Nah und Fern in Scharen an. Die Älpler-Chilbi Beckenried ist eine der originellsten und traditionellsten. Sie findet dieses Jahr am 10. November statt.

An der Älpler-Chilbi Beckenried im November 2010.
Bildlegende: An der Älpler-Chilbi Beckenried im November 2010. Keystone

Die erste Erwähnung der Beckenrieder Älpler-Chilbi geht auf das Jahr 1602 zurück. Damals untersagte das Nidwaldner Geschworenengericht den Älplern das Tanzen an ihrem Fest. So fand dieser Anlass erstmals Erwähnung in alten Büchern. Übrigens: den Älplern war das Tanz-Verbot ziemlich «wurscht».

Die Älpler-Chilbi Beckenried beginnt am Sonntagmorgen um 06.30 Uhr mit Böllerschüssen und endet spät am Montagmorgen mit dem traditionellen Älpler-Tanz.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Kurt Zurfluh