D' Wält wär voll Blueme

Im Vorfeld der Schweizerischen Ausstellung «Grün 80» für Garten- und Landschaftsbau in Basel, welche von April bis Oktober dauerte, beschlossen einige Schweizer Künstler einen eigenen Stand zu betreiben und für das Publikum zu singen. Mit von der Partie waren auch Peter, Sue und Marc.

Peter Reber komponierte eigens für die «Grün 80» das Mundart Lied «D Wält wär voll Blueme». Es war der erste Dialekt Song von Peter, Sue und Marc. Damals war der Song nur auf der Langspielplatte der «Grün 80 - Herzliche Grüsse vom Valentin» veröffentlicht worden.

«D' Wält wär voll Blueme» hat sich seither in Wunschkonzerten zum meistgewünschten Lied aus dem Repertoire von Peter, Sue und Marc gemausert. Francine Jordi hat das Lied auf ihrer neuen CD «Meine kleine Welt» wieder entdeckt und mit einem eigenen Text versehen. «Am Ende der Sehnsucht» ist eine wunderschöne Version des alten Klassikers.