Das Geheimnis hinter «Gilberte de Courgenay» ist gelüftet

Musik & Geschichten

Eines der bekanntesten Schweizer Lieder – «La petite Gilberte de Courgenay» – wurde am vergangenen Silvester vor hundert Jahren erstmals gesungen. Geschaffen wurde es nicht, wie oft angenommen, vom berühmten Soldatensänger Hans in der Gand, sondern von Entlebucher Soldaten.

Gilberte mit zwei Soldaten.
Bildlegende: Originalbild der legendären Gilberte de Courgenay. zvg

Dies wird nun detailliert im Buch «Das Lied von Courgenay» vom Autor Franz Burgert aus Schüpfheim belegt.

Spannend wird im Buch geschildert, wie die charismatische Kellnerin und das Soldatenidol Gilberte selber vor ihrem Tod Einfluss nahm, um den wahren Komponisten Ehre zukommen zu lassen.

Franz Burgert beweist nun endgültig, dass die Entlebucher Militärmusiker Robert Lustenberger und Oskar Portmann das berühmte Lied geschrieben haben.

Autor/in: Tschube, Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Tschube