Das gehört in die Reiseapotheke

Gesundheit

Der Inhalt einer Reiseapotheke richtet sich immer nach den Bedürfnissen des Reisenden und ist auf das Reiseziel abgestimmt. Hausarzt Adrian Grunder erklärt, worauf ältere Menschen beim Zusammenstellen der Reiseapotheke achten müssen.

Der Koffer ist gepackt, die Reiseapotheke optimal zusammengestellt: Der Urlaub kann kommen!
Bildlegende: Der Koffer ist gepackt, die Reiseapotheke optimal zusammengestellt: Der Urlaub kann kommen! istockphoto

Auch wenn eine Reiseapotheke individuell zusammengestellt wird, verfügt sie allgemein über folgenden Inhalt:

  • Desinfektionsmittel, Wundschnellverband, elastische Binde, Schere und Pinzette für die Wunderversorgung
  • Schmerz- und Fiebermedikamente bei denen man sicher ist, dass man sie gut verträgt
  • Mittel gegen Verdauungsbeschwerden wie Erbrechen, Übelkeit, Durchfall oder Sodbrennen, vor allem bei Reisen in südliche Länder
  • Mittel gegen allergische Reaktionen auf bekannte Allergien
  • Insektenschutzmittel
  • ausreichend Sonnenschutzmittel
  • Kopfbedeckung gegen Hitzschlag

Dies ist sozusagen der Grundstock einer Reiseapotheke. Reisen ältere Menschen zum Beispiel in südliche Länder ans Meer, wird der Grundstock folgendermassen ergänzt:

  • ausreichend Vorrat an regelmässig benötigten Medikamenten
  • aktuelle Liste der Medikamente, damit sie im Falle eines Verlusts ohne Probleme ersetzt werden könnten
  • aktueller Impfplan

Je nach Gesundheitszustand ist es ratsam, sich vor einer Ferienreise vom Hausarzt beraten zu lassen, worauf im Urlaub besonders zu achten ist und womit die Reiseapotheke allenfalls unbedingt noch ergänzt werden müsste.

Video «Medikamente im Hitzestress» abspielen

Medikamente im Hitzestress

1:37 min, aus Puls vom 20.8.2012

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Christian Salzmann