Die Festtage alleine oder gemeinsam geniessen

Senioren

Menschen ohne Familienanschluss fühlen sich in der Heiligen Zeit oft einsam. Gerade an Festtagen vermisst man das Zusammensein mit anderen. Pia Kaeser gibt ein paar wertvolle Tipps, damit die Feiertage nicht durch das Gefühl von Einsamkeit getrübt werden.

Eine ältere Frau schmückt einen Weihnachtsbaum.
Bildlegende: Auch wer alleine ist, kann besinnliche Weihnachtstage erleben. colourbox

«Auch ohne grossen Familien-Clan kann man schöne Weihnachtstage erleben», ist Pia Kaeser überzeugt. Im Alleinsein sieht sie nämlich auch gewisse Vorteile, zum Beispiel weniger Aufwand, keine unnötigen Geschenke, keine hitzigen Diskussionen oder keine Fettnäpfchen, in die man an Familienfesten gerne tritt.

Ein guter Plan für die Festtage

Für einsame Menschen mag das ein schwacher Trost sein. Deshälb rät Pia Kaeser, die Festtage mit einem eigenen Programm zu planen, um die frustrierende Leere zu vermeiden. Man kreiert zum Beispiel für sich alleine ein Festtags-Menu, entscheidet sich für eine spannende Lektüre, gönnt sich selber etwas Wellness oder plant einen Ausflug.

Glücklicherweise gibt es inzwischen über die Feiertage auch viele verschiedene Angebote für Alleinstehende. In Buochs NW offiert zum Beispiel das Bistro «Vreni und Bobby's Wystübli» einen besinnlichen und gemütlichen Abend für Alleinstehende ohne Familie, Freunde oder Verwandte.

Gemeinsam statt einsam

In Lachen SZ lädt das Pfarreiheim Gerbi die Gemeinde zur Offenen Weihnacht ein. In Altdorf UR gibt es im Kirchgemeindehaus ein stimmungsvolles Weihnachtsfest mit Essen für Paare oder Alleinstehende jeden Alters.

Dies sind nur ein paar Beispiele aus dem umfangreichen Angebot von Privatpersonen oder Organisationen für die Feiertage. Details zu den erwähnten Anlässen finden Sie in den angefügten Dokumenten. Übere weitere Angebote informieren die lokalen Medien, Dorf- oder Quartierzeitungen.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Pia Kaeser