Die Geschichte zum Jodellied «Üsi Fahne»

Musik & Geschichten

Am Eidgenössischen Jodlerfest 1996 in Thun hat Ernst Fahrni als Fähnrich des Eidgenössischen Jodlerverbands die Zentralfahne übernommen. Dieses Ereignis inspirierte ihn zum Gedicht «Üsi Fahne». Später wurde das Lied von Matthias Wüthrich vertont.

Mehrere Fahnen mit weissem Kreuz auf rotem Grund wehen an einer Häuserfassade.
Bildlegende: Zum Nationalfeiertag wird die Schweiz wiederum beflaggt. Colourbox

Als Krönung seiner Verbandstätigkeit war Matthias Wüthrich von 2006 bis 2009 Zentralpräsident des Eidgenössischen Jodlerverbands. Er ist auch Chorleiter mehrerer Jodlervereine und Jurymitglied.

Im «Musikwelle Magazin» erzählt er die Entstehungsgeschichte zum Jodellied «Üsi Fahne». Ausserdem verrät er, was ihm der Nationalfeiertag und die Schweizer Fahne bedeuten.

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Guido Rüegge