Die letzte Schlegelsäge sägt wieder

Brauchtum

Im Ortsteil Kleinteil etwas ausserhalb von Giswil steht die letzte mit Wasser betriebene Schlegelsäge der Schweiz. Gebaut wurde sie vor rund 250 Jahren von der Alpgenossenschaft Kleinteil. Bis 1913 wurde sie gewerbemässig betrieben. Nun wurde sie von Fans wieder erweckt.

Eine Sägeblatt durchtrennt einen Baumstamm.
Bildlegende: Die Schlegelsäge Giswil wird mit Wasser betrieben. SRF/Silvan Fischer

«Mit dieser Säge haben wir eine Perle an Land gezogen, ohne es zu wissen. Erst später haben wir durch Nachforschung herausgefunden, dass sie so alt und einzigartig ist», freut sich Ludwig Degelo vom Heimatkundlichen Verein Giswil. Heute ist die mit Wasser betriebene Giswiler Schlegelsäge schweizweit die einzige ihrer Art.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Silvan Fischer