Die Verdauung fit halten

Gesundheit

Unsere Verdauung ist genauso heikel, wie auch wichtig. Heikel, weil sie sich sehr schnell meldet, wenn ihr etwas nicht passt. Wichtig, weil ohne sie nichts läuft in unserem Körper. Deshalb ist es umso bedeutender, dass wir sie pflegen. Auch im Alter.

Ausreichend trinken hält die Verdauung fit.
Bildlegende: Ausreichend trinken hält die Verdauung fit. istockphoto

Ohne funktionierende Verdauung staut die Nahrung in unserem Körper und die Nährstoffe werden nicht aufgenommen. Unsere Muskeln würden nicht mehr mit Energie versorgt, die Knochen nicht mehr mit Vitaminen, die Nerven nicht mehr mit Mineralstoffen.

Die Gastroenterologin Irina Ulmer gibt Tipps für eine funktionierende Verdauung:

  • Tagesstruktur: Die regelmässige Nahrungsaufnahme und der regelmässige Gang zur Toilette unterstützen auch eine regelmässige Verdauung.
  • Bewegung: Ein träger Körper hat auch eine träge Verdauung. Auch mit körperlichen Gebrechen sollte man sich, die Verdauung wird sich bedanken, bewegen.
  • Trinken: Anderthalb bis drei Liter Wasser oder Tee pro Tag braucht unser Darm. Tipp: Sich am Morgen eine Kanne Tee bereit machen, diese muss bis am Abend geleert sein.
  • Ernährung: Ballaststoffe sind für die Verdauung lebensnotwendig. Zu viele Ballaststoffe führen jedoch zu Blähungen. Wo die Grenze zwischen genug und zu viel ist, ist individuell.

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Brigitte Wenger