Einsiedler Schafbock

Das bekannteste Schwyzer Wallfahrtsgebäck ist der Schafbock. Ein runder Honigkuchen, der in Einsiedeln vor rund 300 Jahren zum ersten Mal auftauchte. Der Schafbock ist ein beliebtes Mitbringsel für Pilger, die in Einsiedeln die Klosterkirche besuchen.

Der Einsiedler Schafbock ist ein scheibenartiger, runder Honigkuchen, der in verschiedenen Grössen erhältlich ist. Die Oberfläche ist goldbraun gebacken und zeigt als Motif ein sitzendes Lamm. Im Innern ist der Schafbock luftig und weiss.

Das ursprüngliche Pilgergebäck ist das kulinarische Aushängeschild Einsiedelns. Es wird nur dort hergestellt, ist aber weit herum bekannt und besonders als Souvenir beliebt, zumal der Einsiedler Schafbock lange haltbar ist.

Karl Oechslin produziert bereits in der 9. Generation die Einsiedler Schafböcke. Kurt Zurfluh hat ihn in der ältesten Schafbock-Bäckerei in Einsiedeln besucht.

Autor/in: Kurt Zurfluh