Fleischersatz-Produkte: geeignet im Alter?

Gesundheit

Viele Fleischersatz-Produkte sehen aus wie Fleisch und schmecken auch wie Fleisch, aber sie sind aus Soja hergestellt, aus Pilzextrakten oder auf Weizen- oder Gemüsebasis. Etwa fünf Prozent der Menschen über 65 essen nur selten oder nie Fleisch.

Tofu ohne Gewürze oder Sauce schmeckt nicht.
Bildlegende: Tofu ohne Gewürze oder Sauce schmeckt nicht. colourbox.com

Ausser Tofu, den es auch unbearbeitet gibt, werden die meisten Produkte in den für Fleisch typischen Formen angeboten: Als Würstchen oder Aufschnitt, Steaks, Schnitzel, Medaillons, Geschnetzeltes, Hackfleisch, Plätzli, Nuggets, Cordon Bleu und Frikadellen. Alle Fertigprodukte werden industriell hergestellt.

Die meisten dieser Fleischersatz-Produkte sind auch für ältere Menschen aus ernährungsphysiologischer Sicht eine gute Alternative zu Fleisch. Aber notwendig für die Gesundheit sind sie nicht. Es reicht vollkommen aus, täglich möglichst drei Mal Eier, Milchprodukte und Hülsenfrüchte zu essen, um den Körper mit dem notwendigen Eiweiss zu versorgen.

Fleisch enthält lebenswichtiges Eiweiss, aber auch Eisen und Vitamine von der B-Gruppe, die der menschliche Organismus ebenfalls benötigt. Doch die Fleischproduktion belastet die Umwelt und weist eine schlechte Ökobilanz auf.

Die Nahrungsmittelindustrie bietet eine grosse Palettette an Fleischersatzprodukten an, die auf pflanzlicher Basis hergestellt sind und den Bedarf vor allem am erforderlichen Eiweiss abdecken sollen.

Expertin im Beitrag

Helena Kistler-Elmer
Ernährungsberaterin
8853 Lachen
www.fit4food.ch

Redaktion: Lilo Wicki