Gewürzfenchel

Der Gewürzfenchel gehört zu den ältesten Kulturpflanzen überhaupt. Gepflanzt wird er wegen seiner Samen und Blattstielen. Seine filigranen Blätter bilden aber auch das ideale Futter für die Raupen des Schwalbenschwanzes.

Auch Schwebfliegen und Wildbienen lieben den Gewürzfenchel, weil er ihnen wertvollen Nektar liefert.

Die Pflanze lockert Staudenrabatte auf, sie gedeiht auch in grossen Kübeln und dank ihrer purpurrroten Farbe wird sie in Begleitung von orangeroten Kosmeen zum Schmuckstück für jeden Garten.

Redaktion: Doris Rothen