Harry Belafonte – Null Toleranz für Ungerechtigkeit

Musik & Geschichten

In den 1950er-Jahren brachte Harry Belafonte den afro-karibischen Tanzstil Calypso in die Welt. Hits wie «Banana Boat Song», «Island in the Sun» oder «Jamaica Farewell» sind bis heute bekannt. Nicht allen bekannt ist der engagierte Einsatz des Sängers und Schauspielers im Dienste der Gerechtigkeit.

Ein dunkelhäutiger Sänger mit kurzen grauen Haaren während eines Konzerts auf der Bühne.
Bildlegende: Harry Belafonte 2003 bei einem Konzert in Frankfurt. keystone

Am 1. März 2017 feiert Schauspieler und Sänger Harry Belafonte den 90. Geburtstag. Ihm zu Ehren blickt Musikredaktor Thomas Wild zurück auf Leben und Wirken des bescheidenen Künstlers, der sich stets für soziale Gerechtigkeit einsetzte.

An der Seite von Martin Luther King Jr. kämpfte er für schwarze Bürgerrechte in den USA, mit Nelson Mandela gegen die Apartheid in Südafrika und als UNICEF-Botschafter für Kinder auf Haiti und im Sudan.

1988 war Harry Belafonte Mitinitiator des Benefizprojekts «We are the World» für die Opfer der Dürrekatastrophe in Äthiopien.

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Thomas Wild