Im Gäu merkte man die Unterschiede

Brauchtum

Das Solothurnische Gäu ist die Heimatregion von Elisabeth Pfluger. In ihrem neusten Buch «S Gäu, mis Gäu» beschreibt die Volkskundlerin die Gemeinsamkeiten aber auch Eigenheiten der verschiedenen Dörfer. So ist von «Wullesäu» und «Chropftuube» die Rede, die sich mitunter gerne aufs Korn nahmen.

Die Schriftstellerin trägt einen blauen Pullover mit Strickjacke und steht vor einem Schrank mit Bauernmalerei.
Bildlegende: Die Solothurner Schriftstellerin Elisabeth Pfluger wurde am 21. Oktober 1919 in Härkingen geboren, oder «Härchingen», wie die Solothurner sagen. SRF

Pfluger gibt sogar an, dass sie die unterschiedlichen Dialekte der Dorfbewohner heraushören konnte. In ihrem Werk wird jeder Gäuer Gemeinde ein eigenes Kapitel gewidmet und die Eigenheiten in Pflugers erfrischender Art aufgezeigt.

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Jil Keiser