Im Wald die letzte Ruhe finden

Senioren

Eine Bestattung im Friedhof ist zwar immer noch der Regelfall. Immer mehr suchen Menschen aber nach einer persönlichen Alternative. Beliebt sind dabei speziell letzte Ruhestätten in freier Natur - wie in einem Waldfriedhof beispielsweise. Eine Bestattungsvariante die mehrere Vorteile birgt. 

Sogenannte «Friedwälder» gibt es viele in der Schweiz: Speziell für die Naturbestattung ausgeschiedene Waldstücke.
Bildlegende: Sogenannte «Friedwälder» gibt es viele in der Schweiz: Speziell für die Naturbestattung ausgeschiedene Waldstücke. Colourbox

Entscheidet man sich für eine Beerdigung in einem Friedwald, so wird die Asche der Verstorbenen an der Wurzel eines Baumes ausgeschüttet. Dieser verwertet seinerseits die so zugefügten Wertstoffe und es entsteht neues Leben. Vom jeweiligen Anbieter wird gesichert, dass der entsprechende Baum mindestens 99 Jahre lang nicht gefällt wird. Somit überdauert ein solches Grab in einem Friedwald ein herkömmliches Grab in einem Friedhof bei Weitem. Auch die Grabpflege fällt dabei weg.

Autor/in: daue, Redaktion: Pia Kaeser