Jodlerfründe Ruopige Reussbühl: «Üebe, übe, übe…»

Die Jodlerfründe Ruopige Reussbühl haben am Samstag ihren grossen Auftritt am Eidgenössischen Jodlerfest Davos. Mit dem Lied «Bärglerfründe» von Adolf Stähli treten sie um 10.16 Uhr im Schweizerhof zu ihrem Wettvortrag an. Die 22 Aktiven proben seit Wochen und Monaten auf diesen Moment hin.

Gruppenbild der Jodlerfründe in gelb-weissem Trachtengewand.
Bildlegende: Die Jodlerfründe Ruopige Reussbühl sind seit 1998 gemeinsam unterwegs. zvg

Kurt Zurfluh hat die Jodlerfründe Ruopige Reussbühl LU bei einer ihrer Proben besucht. Er hat mit den Jodlerinnen und Jodlern über Vorbereitung und Vorfreude aufs Eidgenössische gesprochen.

Die Jodlerfründe Ruopige Reussbühl gibt es erst seit 1998. Damals war Dirigent Josef Schärli der Meinung, dass es einen zweiten Jodlerklub in der damals grossen Luzerner Vorortsgemeinde Littau ertragen könne. Als 20 Mitglieder gefunden waren, konnte der Klub im März 1998 gegründet werden. In der Folge wurden mit wenigen Ausnahmen alle zentralschweizerischen und eidgenössischen Jodlerfeste besucht.

Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Kurt Zurfluh