«Mached is loschtig» an der Villmerger Fasnacht

Brauchtum

Die Villmerger Fasnacht ist zwar nicht so gross wie die von Basel oder Luzern, aber speziell. Hier ziehen statt Kostümierte Maskeraden oder Heiden durch die Gassen. Diese tragen Gewänder und grüssen einander mit einem «Mached is loschtig»! Wer 50 Jahre alt ist, hat besondere Privilegien.

Guggenmusik in Kostümen auf Strasse.
Bildlegende: Die Villmerger Gugger sorgen für Stimmung. zvg

Alle die im aktuellen Jahr der Fasnacht ihren 50. Geburtstag feiern, dürfen den Güggibueb – eine Bronzestatue inmitten des Dorfes – einkleiden. Ausserdem wecken sie die Villmerger am Morgen des Schmutzigen Donnschtig laut «güüggend» mit selbstangefertigten Kuhörnern. Das Fasnachtsthema wird jeweils von der Fasnachtsgesellschaft Heid-Heid bestimmt. Auch Schnitzelbänke stehen in der Villmerger Fasnacht hoch im Kurs.

Autor/in: daue