Rhododendron im März schneiden

Garten

Rhododendren betören im Frühling durch ihre farbenfrohe Blütenpracht. Leider ist die Blütezeit nur von kurzer Dauer. Vielfach wachsen sie einem zudem über den Kopf. Jetzt im März kann man sie aber getrost stutzen.

Weltweit existieren über 1000 Rhododendron-Arten.
Bildlegende: Weltweit existieren über 1000 Rhododendron-Arten. Colourbox

Vorweg muss gesagt sein, dass sich der Rückschnitt der Rhododendren erst aufs folgende Jahr auswirkt. Dafür darf man sich dann wieder über einen kräftigen Blütenwuchs im Frühjahr freuen.

Der optimale Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist im März. Zückt man die Gartenschere zu früh, kann die Pflanze Frostschäden erleiden. Stutzt man sie zu spät, kann sich dies wiederum negativ auf den Neuwuchs auswirken. Dabei gibt es gleich zwei Schnittvarianten, erklärt Pflanzendoktor Hermann Zulauf im Gespräch mit Bernhard Siegmann.

Autor/in: daue, Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Bernhard Siegmann