Rissige Haut im Winter

Gesundheit

Während der kalten Jahreszeit fällt besonders auf, wie empfindlich unsere Haut ist. Gerade jetzt, wo sie eisigen Temperaturen ausgesetzt ist, entstehen oft tiefe Schrunden und Risse an Händen und Füssen. Ein lästiges Übel, das schwerwiegende Konsequenzen mit sich bringen kann.

Häufiges eincremen macht die Haut wieder geschmeidig.
Bildlegende: Häufiges eincremen macht die Haut wieder geschmeidig. Colourbox

Musikwelle-Hausarzt Adrian Grunder kennt sogar Fälle, bei denen durch rissige Haut regelrechte Infektionen entstanden sind. Infektionen, die daraufin Probleme am ganzen Körper verursachten. Die Heilung ist zudem sehr langsam.

Wer also  von Natur aus schon unter trockener Haut leidet, sollte sich demnach besonders im Winter um die richtige Pflege kümmern. Exponierte Körperstellen wie Hände und Füssen sollten immer warm gehalten und gut eingecremt werden.

Autor/in: daue, Redaktion: Bernhard Siegmann